top of page

Die erste Säule der Resillienz: Realistisches Positives Denken – Ein Schlüssel zum Erfolg

Aktualisiert: 25. März


Frauen 50+ mit Online-Unternehmen - Resillienz für Soloselbstständige



Foto: Realistisches Positives Denken ist Resillienzfaktor Nr1


Liebe Leserinnen,

Realistisches Positives Denken ist der Schlüsselfaktor Nr.1 für Erfolg. Dies gilt für alle Menschen. Für Sie als Soloselbstständige Frau 50+ mit Online-Unternehmen gilt es aber umso mehr. SIE sind Sie ihre eigene Chefin. Sie allein entscheiden, Sie tragen die volle Verantwortung. Deshalb gilt für Sie ganz besonders, was für alle Menschen mit Zielen gilt – Positives Denken.


Die Selbstständigkeit bringt vieles mit sich. Entscheidungsfreiheit, Gestaltungsmöglichkeit und freie Zeiteinteilung aber auch die alleinige Verantwortung, sowie eine Fülle von Möglichkeiten. Die Welt des Onlinebusiness bietet Ihnen die Chance, Ihre Leidenschaft zu verwirklichen und Ihr volles Potenzial auszuschöpfen ohne dafür Räumlichkeiten mieten zu müssen. Onlinebusiness bietet uns die Möglichkeit ortsunabhängig zu arbeiten. Ein Start ist bereits mit minimalem finanziellem Einsatz möglich. Dies macht das Onlinebusinessmodel auch für Frauen 50+ die sich neu orientieren wollen, so attraktiv.


Onlinebusiness bietet die Möglichkeit Ihr Wissen, ihre Lebenserfahrung gewinnbringend für Sie und andere weiter zu geben. Ortsunabhängig, auch vom Strand aus. Laptop, eine gute Internetverbindung, ein paar Softwareabos und natürlich unsere Geschäftsidee, unser Knowhow, sowie die Bereitschaft ständig Neues zu lernen, ist alles was wir dazu brauchen! Noch nie war es so einfach ein eigenes Business zu gründen, gerade für Frauen!


Doch wie bei jedem Unternehmen gibt es auch hier Herausforderungen zu bewältigen. In solchen Momenten ist es wichtig, über Werkzeuge zu verfügen, um standhaft zu bleiben und Ihr Business erfolgreich zu führen. Eine dieser entscheidenden "Werkzeugkisten" ist die Resillienz, und ihre erste Säule ist das Positive Denken.


Die Bedeutung von Positivem Denken für die Resillienz

Positives Denken ist mehr als nur ein Motivationsschub oder ein Lächeln in schwierigen Zeiten. Es ist eine bewusste Entscheidung, die Art und Weise zu beeinflussen, wie wir Herausforderungen betrachten und auf sie reagieren. Positives Denken bedeutet für mich nicht sich blauäugig einfach alles schön zu reden. Es bedeutet nicht alle Schwierigkeiten einfach auszublenden und die rosarote Brille aufzusetzen. Ebenso wenig wird das Rezitieren von Affirmationen allein helfen eine positive Veränderung innerhalb wünschenswerter Zeit herbeizuführen. Deshalb nenne ich meine Methode «Realistisches positives Denken».


Was ist Realistisches Positives Denken?

Beim realistischen positiven Denken schauen wir das Hindernis und seine Gründe kurz an und wenden uns dann den Möglichkeiten die wir haben zu. Wir sind weder blind gegenüber der Herausforderung – noch lassen wir uns davon lähmen, zu einem Tunnelblick, Problemdenken verleiten, sondern wir richten unseren Blick dann bewusst auf unsere Möglichkeiten, Chancen, Wachstumsmöglichkeiten und eine gute Lösung!  

Besonders für Frauen 50+ in der Welt des Online-Unternehmertums kann realistisches positives Denken eine transformative Kraft sein, die den Weg zu Erfolg und Zufriedenheit ebnet.


Foto: Frei und ortsunabhängig arbeiten mit Onlinebusiness und positivem Denken


Warum ist Realistisches Positives Denken für Frauen 50+ im Online-Geschäft wichtig?

  1. Widerstandsfähigkeit gegenüber Veränderungen: In der schnelllebigen Welt des Online-Geschäfts sind Veränderungen unvermeidlich. Von Algorithmus-Updates bis hin zu neuen Technologien – positive Denkerinnen sehen in Veränderungen nicht nur Probleme, sondern auch Chancen zur Weiterentwicklung und Anpassung.

  2. Stressabbau und emotionales Wohlbefinden: Der Aufbau und die Führung eines Online-Unternehmens können stressig sein. Positives Denken kann helfen, Stress abzubauen und das emotionale Wohlbefinden zu verbessern, indem es den Fokus auf Lösungen statt auf Probleme lenkt.

  3. Attraktivität für Kunden und Partner: Eine positive Einstellung ist ansteckend. Kundinnen und Geschäftspartnerinnen fühlen sich von Frauen angezogen, die selbst in herausfordernden Zeiten optimistisch bleiben. Diese Anziehungskraft kann zu langfristigen Beziehungen und einem florierenden Geschäftsumfeld führen.


Wie können Sie positives Denken in Ihr Leben integrieren?

  1. Affirmationen Visualisierung Umsetzung: Beginnen Sie Ihren Tag mit positiven Affirmationen und visualisieren Sie Ihren Erfolg. Sagen Sie sich selbst, dass Sie in der Lage sind, Herausforderungen zu bewältigen, und stellen Sie sich lebhaft vor, wie Ihr Unternehmen blüht. Unterstützen Sie dieses positive Denken mit Handeln -welches ist der nächste Schritt den Sie tun können? Kommen Sie in die Umsetzung, behalten Sie Ihren Fokus auf dem Ziel.

  2. Umfeldgestaltung: Umgeben Sie sich mit positiven Menschen und Inspirationsquellen. Netzwerken Sie mit Gleichgesinnten, nehmen Sie an Mentoring-Programmen teil und konsumieren Sie motivierende Inhalte, die Sie ermutigen und inspirieren.

  3. Selbstfürsorge: Vergessen Sie nicht, sich selbst Gutes zu tun. Nehmen Sie sich Zeit für Entspannung, Bewegung und Hobbys, die Ihnen Freude bereiten. Eine gesunde Work-Life-Balance trägt wesentlich zu einem positiven Denkmuster bei.


Als Frau 50+ in der Welt des Online-Unternehmertums haben Sie die Möglichkeit, Ihre Lebenserfahrung und Weisheit in Ihre Arbeit zu integrieren. Indem Sie die erste Säule der Resilienz – das Positive Denken – kultivieren, können Sie nicht nur Ihre eigenen Herausforderungen meistern, sondern auch anderen Frauen als inspirierendes Vorbild dienen.

Erinnern Sie sich daran, dass Positives Denken keine leere Phrase ist, sondern ein kraftvolles Werkzeug, das Ihnen dabei helfen kann, Ihr volles Potenzial auszuschöpfen und Ihr Online-Unternehmen auf ein neues Niveau zu bringen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg auf Ihrem Weg zu einem positiven und erfüllten Unternehmertum!


Brigitta Ferrari



Comentarios


bottom of page