top of page

Resillienz - die Fähigkeit mit Krisen umzugehen

Aktualisiert: 24. März

Resillienz ist heute wichtiger denn je. Wir leben in einer Zeit der Krisen und grossen Umbrüche. Eine Krise jagt die andere und der gesellschaftliche Wandel ist in vollem Gange. Um in dieser Zeit nicht den Mut zu verlieren und durchzudrehen braucht es ein starkes Mindset. Und noch ein paar andere unterstützende Faktoren. Man kann diese Zeit als sehr belastend erleben, wegen all der Unsicherheiten. Andererseits bietet diese Zeit auch unglaublich viele Chancen, wie alle Zeiten des Wandels. Es ist eine Frage der Perspektive. Eines aber brauchen wir alle -Resillienz. Dieser Beitrag ist eine Einführung in das Thema. In den noch folgenden separaten Beiträgen zu den 8 Schlüsselfaktoren der Resillienz gehe ich bei jedem Schlüsselfaktor ins Detail.



Foto: Erste Schritte


Was ist Resillienz überhaupt?


"Resillienz ist die Fähigkeit einmal mehr auf zu stehen als man hinfällt"


Das ist ganz kurz und auf den Punkt gebracht worum es geht bei der Resillienz. Und genau so haben wir alle es gemacht, damals, als wir laufen lernten und unser Kopfkino uns noch nicht vorgaukelte dass wir das nicht können. Erinnern Sie sich daran, wenn Sie wieder einmal vor einer Herausforderung stehen - Sie können Schwierigkeiten überwinden, Sie haben es schon oft getan, sonst könnten Sie nicht laufen!


Kann man Resillienz lernen?

Ja das kann man. Wenn man Vorbilder hat die resillient sind. Wenn man Menschen hat die an einen glauben.Vor allem aber wenn man es will. Wenn Sie gerne resillienter wären dann suchen Sie sich professionelle Hilfe. Früher glaubte man ja dass das menschliche Gehirn nur bis zum Alter von 20 Jahren lernfähig ist. Ich habe das nie geglaubt. und es ist auch nicht so. Heute hat die Wissenschaft herausgefunden dass wir alle bis ins hohe Alter lernfähig sind, sofern wir bei klarem Verstand sind.


Die 8 Säulen der Resillienz

Es gibt mindestens 8 Säulen der Resillienz die heute bekannt sind. Es müssen nicht alle erfüllt sein, doch je mehr desto besser. Wenn Sie Ihre Resillienz verbessern wollen dann setzen Sie hier an:


  1. Positivität, Positives Denken

  2. Optimismus

  3. Zukunftsgerichtet sein

  4. Akzeptanz, Anpassungsfähigkeit an äussere Situationen, an Veränderung

  5. Glaube an die Selbstwirksamkeit

  6. Selbstführung, Selbstregulation

  7. Gutes Soziales Umfeld

  8. Sinnhaftigkeit


Je mehr dieser Faktoren Sie in sich vereinen umso resillienter sind Sie. Umso besser überstehen Sie Schwierigkeiten und Krisen. Resillient zu sein bedeutet nicht dass es Ihnen niemals schlecht geht. Es bedeutet nicht das Sie nicht auch mal in eine persönliche Krise geraten und den Mut zeitweise verlieren, oder aus sonstigen Gründen gerade nicht handeln können. Es bedeutet dass Sie dann einfach wieder aufstehen und weiter gehen! Das zu wissen ist sehr wichtig, denn oft neigen wir dazu an uns zu zweifeln, wenn wir in eine Krise geraten. Der Glaube an unsere Selbstwirksamkeit, an unsere Selbstführung, dass wir das schaffen mit dieser Krise umzugehen, hilft uns in solchen Momenten.


Erinnern Sie sich daran was Sie alles schon geschafft haben in Ihrem Leben, welche Schwierigkeiten Sie schon überwunden haben. Das gibt Ihnen die Kraft, den Mut und die Entschlossenheit. aus dieser Krise heraus zu finden! Zögern Sie nicht sich Hilfe zu holen. Sich Hilfe zu holen wenn Sie merken Sie können etwas jetzt grad nicht allein ,ist kein Zeichen von Schwäche. Es ist im Gegenteil ein Zeichen von Selbstverantwortung. Manchmal brauchen wir jemand der uns unterstützt, eine Weile, kurz oder etwas länger, je nachdem, und mit dem es schneller geht. Suchen Sie sich einfach jemanden der lösungsorientiert arbeitet.


Sie können sich auch gerne bei mir melden, zu einem kostenlosen Erstgespräch, um zu schauen ob es passt. Sie brauchen auch nicht zu warten bis Sie in einer Krise sind.Vielleicht möchten Sie einfach mal sehen wie Sie Ihre Resillienz verbessern können. Mehr dazu erfahren Sie auch in den Folgebeiträgen.


Alles Gute, bleiben Sie zuversichtlich


Brigitta Ferrari





Comments


bottom of page